Gansbach – Oed – Kochholz – Wolfstein

Kurze, kleine,feine Abendtour im Dunkelsteinerwald. Angenehme Abfahrt von Oed – Daxberg – Kochholz – Wolfstein – Kartause Aggsbach …

 

Lottersberg – Lauterbach – Weyersdorf

Route: Aggsbach Dorf – Wolfstein – Kochholz – Lottersberg – Lauterbach – Weyersdorf – Gansbach – Aggsbach Dorf (ca 25 km, Kartenausschnitt).

Nach einem angenehmen Anstieg durch den Wolfsteingraben kommt nach Kochholz ein kurzer kräfteraubender Anstieg zwischen Kochholz und der Abzweigung nach Krapfenwald (20 % Steigung). Es wird empfohlen mit der kleinen Übersetzung noch ein Stück weiterzufahren ;-). Von Lauterbach nach Weyersdorf in einem wunderschönen Streckenabschnitt am Rand des Dunkelsteinerwalds!

… vor dem Regen

… eine kleine Runde (Aggsbach Dorf – Maria Langegg – Nesselstauden/Geyersberg – Scheiblwies – Himberg – Gansbach – Kochholz – Wolfstein – Aggsbach Dorf): Ca 25 km, aber ein ganz nettes Höhenprofil im frühlingshaften, blühenden Dunkelsteinerwald!

Dunkelsteinerwald

Zwar nur eine kleine Runde, aber ein nettes Höhenprofil ;-): Aggsbach Dorf – Maria Langegg – Nesselstauden/Geyersberg – Himberg – Gansbach – Kochholz – Aggsbach Dorf (ca 25 km). Auf der Hochebene glitzern die schneebedecken Felder in der Nachmittagssonne so weit das Auge reicht!
 

Die Straßen sind weitgehend trocken, stellenweise noch arg verdreckt – die Abfahrt sollte wenn möglich über Straßen ohne Streusplit erfolgen.
Sicherheitsregel Nr. 1: Misstraue im Frühjahr jeder Kurve …

Jauerling – Hiesberg – Dunkelsteinerwald

Route: Aggsbach Dorf (210 m) – Mitterarnsdorf (Fähre) – Spitz – Oberndorf am Jauerling (830 m) – Schallemmersdorf – Emmersdorf (Donaubrücke) – Melk – Rosenfeld, Hiesberg (440 m) – Gassen, St. Leonhard (330 m) – Sandeben – Maria Steinparz – Loosdorf (230 m) – Mauer – Häusling (410 m) – Aggsbach Dorf (ca. 79 km)

maps.google.atDas linke Donauufer und das rechte Donauufer unterscheiden sich in ihrer Topografie und in ihrem Landschaftsbild deutlich, wenn gleich zu beiden Seiten der Wachau im Waldviertel und im Dunkelsteinerwald ähnliche Gesteinsverhältnisse vorliegen… wie auch immer: Ziel der Rundfahrt war das Befahren der Anstiege zum Jauerling, zum Hiesberg und letztlich im westlichen Dunkelsteinerwald.

Die Fahrbahnverhältnisse? Die Straßen auf der beschriebenen Route sind wenig befahren, sie werden von sportlichen Radfahrern gerne zum Training benutzt (Jauerling, Hiesberg). Allerdings sind die Asphaltdecken teilweise sehr rissig und weisen Löcher und Buckel auf (besonders am Jauerling).

Katastrophale Zustände liegen allerdings bei den Radwegen beiderseits der Donau vor: Obwohl die Baustelle in Oberarnsdorf (Hochwasserschutz) offenbar eine jahrelange Umleitung des Radwegs verursacht, wurde auf eine entsprechende Asphaltierung der Umleitungsstrecke verzichtet. Wenn dies schon zu teuer ist, wäre eine Umleitung zwischen St. Johann (vom Radweg auf die Aggsteiner Bundesstraße) bis zur Zufahrt zur Donaufähre (von der Aggsteiner Bundesstraße zur Rollfähre Mitterarnsdorf – Spitz) bei gleichzeitiger Reduktion der Fahrgeschwindigkeit auf 70 km/h (oder weniger) die beste Lösung gewesen!

Radweg zwischen Schallemmersdorf und Donaubrücke Melk: Was die wissenschaftlich fundierte Überlegung für die Bodenschwellen (!!!) am Radweg in Schallemmersdorf sind bleibt dem Verfasser verborgen. Wer diese Hindernisse nicht kennt begibt sich in allerhöchste Sturzgefahr (es kann doch nicht die Absicht sein, die Fahrgeschwindigkeit am Radweg zu vermindern – und wenn doch, wären entsprechende Hinweistafeln wohl die einfachste Maßnahme).

Landschaftlich ist die Rundfahrt aber jedenfalls zu empfehlen: Die Vegetationswechsel am Jauerling, die Wälder am Hiesberg und die schönen Ausblicke im Dunkelsteinerwald motivieren alle Radfahrerinnen und Radfahrer, die ein nicht uninteressantes Höhenprofil (wenigstens 1 000 m Anstiege) schätzen.

Kleine Runde …

… im Dunkelsteiner Wald: Aggsbach Dorf – Maria Langegg – Nesselstauden Geyersberg – Scheiblwies – Himberg – Gansbach – Aggsbach Dorf…

… im Dunkelsteiner Wald

Route: Aggsbach Dorf (210 m) – Wolfstein – Kochholz – Kicking – Gansbach (480 m) – Himberg – (420 m) – Scheiblwies – Nesselstauden – Geyersberg – (540 m) – Maria Langegg – Langwies (280 m) – Gansbach (480 m) – Aggsbach Dorf (ca 30 km).

Der Dunkelsteinerwald bietet wunderschöne (wenn auch kurze) Auffahrten und herrliche Weit- und Ausblicke; auch bei einer kürzeren Runde kommt bereits ein interessantes Höhenprofil zustande. Derzeit weisen einige Landesstraßen wegen der (notwendigen) Reparaturarbeiten viel Splitt auf – Vorsicht bei den Bergabfahrten!