Sellajoch (Passo Sella, Jouf de Sela)

Route: Von der Abzweigung zur Plan de Gralba auf der Strada Stadale 242 zur Passhöhe (2.240 m).

Anmerkungen: Sehr gleichmäßig ansteigende, großteils gut asphaltierte Straße mit wunderbaren Ausblicken in die majestätische Bergwelt Südtirols (im Osten die Sellagruppe, im Westen die Langkofelgruppe …)!

Advertisements

Die Seele der Alpen

Petition unterschreiben: https://www.seele-der-alpen.at/petition/

Radfahren im Südburgenland

Leicht hügelig, wenig Wind und gut beschriebene Radwege. Diese Asphaltstrecken sind in einem mäßigen Zustand … für Rennräder wenig geeignet.

Windstallgraben

… und noch einmal die gleiche Runde bei herbstlichen Bedingungen, auch wenn die Abendsonne strahlt.

Radfahren im Thurgau

Von der Kartause Ittingen – Uesslingen-Buch – Neunform – Truttikon –  nach Schaffhausen. Bei der Rückfahrt vor Truttikon einen kleinen Stein übersehen… Reifendefekt! Gute schweizer Radsamariter bringen das Rad und den Fahrer zur Kartause zurück (ein herzliches Dankeschön den beiden Monteuren in ihrem weißen Lieferwagen!) …

Jauerling

Von Gut am Steg 8 km auf der Strasse zum Aussichtsturm – eine schöne Fahrt im frühlingshaften Wald, begleitet von Singvögeln und zahllosen Blumen.

Blick von km 3.2 in den Spitzer Graben (nach den Weingärten und Obstbäumen sind wir hier schon bei den Christbaumkulturen am Jauerling ;-))

Dunkelsteinerwald, Ende Mai

Route: Aggsbach Dorf – Schönbühel – BergingHohenwarth – Gerolding – Kochholz – Oed – Gansbach – Himberg – Scheiblwies – Nestelstauden Geyersberg – Maria Langegg – Aggsbach Dorf (ca 33 km).

Hinweis: Aufgrund der starken Regenfälle in der letzten Zeit liegen viele Steine auf der Straße … Übrigens, die Namen „Berging“, „Hohenwarth“ und „Oed“ weisen durchaus auf die nette Topographie des Dunkelsteinerwaldes hin!