Nockalmstraße

Route: Von der Abzweigung der Bundesstraße 95 (Ebene Reichenau, etwa 3.5 km vor der Mautstelle) zum Windebensee. Nach einer kurzen Pause zur Schiestelscharte und schließlich zur Eisentalhöhe (2.049 m, ca 24 km). Die zahlreichen Kehren („Reidn“) informieren einerseits über Blumennamen und über die jeweils erreichte Höhe …

Anmerkungen: Vor der Mautstelle wird die maximale Steigung der Straße mit 12 % angegeben. Das mag stimmen – allerdings wird die Steigung von der Mautstelle Ebene Reichenau bis zum Windebensee fast immerzu erreicht ;-).

Die Lage dieses wunderschönen Bergsees entschädigt für die Anstrengungen, und die Weiterfahrt bis zur Schiestelscharte (2.027 m) über zahlreiche Reidn (Kehren) ist Belohnung genug!

Nach einer Abfahrt von etwa 500 Höhenmetern geht es (zunächst wieder an die 12 %) hoch zur Eisentalhöhe. Sobald die Baumgrenze erreicht wird gibt es wunderbare Ausblicke von den zahlreichen Kehren in die Kärnter Bergwelt. Und nicht vergessen: Bei jeder Kehre kann man durch geübtes Weiterfahren „ausrasten und durchatmen“, jaja!

Advertisements

Grödner Joch

Route: Wolkenstein – Grödner Joch (ca 11 km, 620 Höhenmeter).

Anmerkungen: Sehr schöne Straßenführung, ziemlich gleichmäßiger Anstieg und grandioser Ausblick von der Passhöhe (2.121 m)! Es empfiehlt sich, die Straße abends zu befahren, da zu dieser Zeit der Auflugsverkehr (Autos, Motorräder) geringer ist …

Simplon-Pass

Route: Von Zwischenbergen/Gondo zur Passhöhe (17.6 km, 1018 Höhenmeter).

Jaufenpass, 2094 m

Von St. Leonhard (ca 800 m) in 10 Kehren zum Jaufenpass (ca 18 km, 1200 m up).


Die letzten Meter vor der Passhöhe 😉

Fast alle Kehren sind gut ausgebaut und frisch asphaltiert. Sehr schöne Aussichten ins Passeiertal… Empfehlenswert!

WikiPedia:Jaufenpass

Stilfser Joch, Südtirol

Von Prad am Stilfserjoch (915 m) auf der Nordost-Auffahrt in 48 Kehren 25 km weit zur Passhöhe (2757 m). Sehr schöne Aussichten zur Ortlergruppe!


Auf der Stilfser Joch Straße, im Hintergrund König Ortler 😉

Die Straße ist – trotz einiger Baustellen, die den Verkehr immer wieder aufhalten – in einem passablen Zustand; nahezu alle Kehren sind gut ausgebaut. Nicht vergessen: Eine Pause bei der Franzenshöhe (2188 m, ca 6 km vor der Passhöhe) einlegen: Von hier bietet sich ein atemberaubender Blick auf die Kehren zum Pass.

Blick auf die Kehren der Passstraße von der Franzenshöhe zum Pass

WikiPedia:Stilfser Joch

Hochtannbergpass (1675 m)

Die Auffahrt von Westen über viele Kehren mit wunderbaren Ausblicken und über Talbrücken mit atemberaubenden Blicken nach unten.

Route: Von Schoppernau (850 m) die Bregenzerwaldstraße hoch bis zur Passhöhe (ca 14 km, 825 m up). Empfehlenswert!

WikiPedia:Hochtannbergpass

Hahntennjoch (Tirol, 1894 m)

Von Imst die Auffahrt von Osten (13,9 km – 1068 m up).

 

WikiPedia:Hahntennjoch