Schnap(p)(s)idee?

„Kennzeichen für Fahrräder“ – ein Vorschlag von Wiener Lokalpolitiker/inne/n macht in den Medien (wieder einmal?) die Runde. Was halten die Radfahrerinnen und Radfahrer eigentlich davon?

Zu überdenken ist beispielsweise:

  • Verwaltungsaufwand?
  • Montage auf Rennrädern?
  • Wechselnummern für mehrere Fahrräder einer Person?

Meine persönliche Meinung: Unsinn. Rücksichtsvoll, bremsbereit und vorausschauend radfahren hängt nicht vom Nummerntaferl ab.
Lernen Sie Radfahren, Herr Politiker / Frau Politikerin!

ORF Online (27. Juli 2012) | derstandard (16. Juni 2011) | ARGUS (15. Juli 2009)

Advertisements

Ochsattel (NÖ)

Passhöhe: 864 m
Ausgangspunkt: Hohenberg (488 m)
Route: Hohenberg (488 m) – Ochsattel (864 m) – Kalte Kuchl (728 m) und zurück (ca 31 km).

Auf dem Radweg von der Kirche in Hohenberg (488 m) zur Kreuzung der B 214 und B 21. Eine schöne Auffahrt mit einigen Kehren zum Ochsattel (864 m) und zur Passhöhe Kalte Kuchl (728 m). Vorsicht bei der Abfahrt: Derzeit legen zwei Baustellenbereiche (Asphaltdecke) langsames, bremsbereites Fahren nahe …

(Eine Rundfahrt über Kleinzell zur B 20 und zurück nach Hohenberg musste wegen der Sperre gestrichen werden)