Herbst

Herbst

Bedingt durch Witterung und Tageslänge werden die Radtouren jetzt immer kürzer und liegen in der Umgebung. Heute hat es nicht geregnet, und so war eine kleine Runde durch den Wolfsteingraben nach Umbach, von dort nach Nölling und Gerolding, Hohenwarth und schließlich nach Schönbühel und wieder nach Aggsbach möglich (ca 22 km).

Hohenwarth, Dunkelsteinerwald

… und wieder eine kleine Runde: Aggsbach Dorf – Schönbühel – Berging – (470 m) – Hohenwarth – Gerolding – Kochholz – Wolfstein – Aggsbach Dorf (ca 18 km).

Von Schönbühel bis Berging eine schöne Aussicht ins Donautal, dann ein hübscher Anstieg bis knapp vor Hohenwarth (17 % Steigung, 470 m ü.d.M.). Bis Gerolding ein weiter Blick ins Pielachtal! Auf schön asphaltierter Straße (Kalkofen!) nach Kochholz und durch den Wolfsteingraben, bei der Kartause Aggsbach vorbei nach Hause …

Rund um den Dunkelstein

Route: Aggsbach Dorf (210 m) – Kochholz – Lottersberg – (580 m) – Lauterbach – Griechenberg – Watzelsdorf (290 m) – Hafnerbach (260 m) – Häusling (400 m) – Aggsbach Dorf (ca. 35 km)

Den sanft ansteigenden Wolfsteingraben bis Kochholz, hier links nach Lottersberg abzweigen (20 % Steigung), eine schöne freie Straße bis Lauterbach. Durch den Wald nach Dreihöf, Enikelberg, Griechenberg, Watzelsdorf. Hier genießt man eine wunderbare Aussicht zu den Bergen des Alpenvorlandes! Von Hafnerbach am Südhang des Dunkelsteinerwaldes bis Häusling, durch den Wolfsteingraben nach Aggsbach Dorf zurück.

Dunkelsteinerwald

Route: Aggsbach Dorf – Maria Langegg – Schenkenbrunn – Rossatz – Aggsbach Dorf (ca. 36 km)
Nach der angenehmen Auffahrt nach Maria Langegg (zwei Kehren) noch eine kurze Steigung (540 m) bis Nestelberg, dann in weiten Bögen durch eine wunderbare Landschaft mit schönem Ausblick über den Dunkelsteiner Wald. Nach Schenkenbrunn die Abzweigung nach Rossatz nicht übersehen 😉

Der an sich sehr schöne Donauradweg am rechten Donauufer ist – vor allem – im Gemeindegebiet von Rossatz/Arnsdorf für Rennräder problematisch: Sehr enge Kurven, starkes Verkehrsaufkommen durch Radtouristen und Spaziergänger sowie unglücklich verlegte Kanaldeckel gefährden Material und Sportler.